Sie sind hier: Startseite Personen Promovierende Sibylle Roth

Sibylle Roth

Sibylle_Roth.jpg

Lehrstuhl für Forst- und Umweltpolitik

Tennenbacher Straße 4
79106 Freiburg
Tel: +49 761 203-8481
sibylle.roth@sfb1015.uni-freiburg.de

 

Doktorandin im Teilprojekt R3
"Muße im Wald: Konstruktion eines Konzepts in Geschichte und Gegenwart"


Wissenschaftlicher Lebenslauf

  • Seit April 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im SFB 1015 „Muße. Grenzen, Raumzeitlichkeit, Praktiken“. Promotion im Rahmen des  Teilprojekts R3 „Muße im Wald: Konstruktion eines Konzepts in Geschichte und Gegenwart“ bei Prof. Dr. Daniela Kleinschmit und Prof. Dr. Uwe Eduard Schmidt
  • seit März 2017 Dozentin in der Sozialen Arbeit an der Technischen Hochschule Jena, Ernst-Abbe-Hochschule
  • 2015–2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Schulpädagogik und Unterrichtsforschung Jena von Prof. Dr. Alexander Gröschner und Dr. Sigrid Zeitler
  • 2013–2014 Projektkoordinatorin im Modul „Fördern, Forschen, Lernen“ am Lehrstuhl für Schulpädagogik mit Schwerpunkt Mittelschule Nürnberg von Prof. Dr. Thomas Eberle
  • 2012–2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Schulpädagogik mit Schwerpunkt Mittelschule Nürnberg von Prof. Dr. Thomas Eberle  – Forschungsstelle im Projekt Klassenzimmer unter Segeln
  • seit Oktober 2012 Dozentin in der Sozialen Arbeit an der Technischen Hochschule Nürnberg, Georg-Simon-Ohm
  • 2009–2013 Studium der Abenteuer- und Erlebnispädagogik, Philipps-Universität Marburg
  • 2010–2011 Studium in Wales, Trinity St David University College Carmarthen
  • 2004–2009 Studium der Sozialen Arbeit, Technische Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm, Studienschwerpunkt: Interkulturelle Arbeit mit Jugendlichen, Vertiefung: Erlebnispädagogik
     

Dissertationsprojekt

Im Rahmen des Teilprojektes R3 „Muße im Wald“ strebe ich die Konstruktion eines Konzepts in der Gegenwart an und untersuche die Bedeutung des Waldes als Raum der Muße für das Individuum. Ziel ist es, basierend auf einem mikrosoziologischen Ansatz, die gesellschaftliche und subjektbezogene Konstruktion des Waldes als Raum der Muße in der Geschichte und heute zu explorieren. Es wird angestrebt Faktoren und Prozesse, die diese Konstruktion beeinflussen zu identifizieren und deren Repräsentation in der Gegenwart zu quantifizieren. Konkret sollen Fragen wie z.B. Inwieweit kann und wird Wald als Möglichkeitsraum der Muße konstruiert? Welche Faktoren bestimmen und/oder begünstigen Muße im Wald für das Individuum? im Laufe des Projektes beantwortet werden. Über Interviews und die Frameanalyse wird versucht diese Faktoren herauszuarbeiten und zu konkretisieren. Weiterhin werden in einer deutschlandweit angelegten quantitativen Fragebogenstudie die erlangten Erkenntnisse auf ihre Repräsentativität hin überprüft


Publikationen

  • Buchbeiträge
    • Roth Sibylle, „Erfolgreich Scheitern?!“, in: Schettgen, Fengler und Ferstl, Erfolgreiche Erlebnispädagogik gestalten! Nachspüren - Querdenken – Mitmachen, Augsburg 2016, 118-129.
    • Roth Sibylle; Becker, Patrick, „Social Media und Persönlichkeitsentwicklung - Ein Handlungsauftrag für die Erlebnispädagogik?“, in: Ferstl, Scholz und Thiesen, Erlebnispädagogik quo vadis? Zwischen Anpassung und Abenteuer, Augsburg 2014, 176-183.
    • Roth Sibylle, „Finnland - Land der unbegrenzten Einsamkeit“, in: Ferstl, Scholz und Thiesen, Einsam und gemeinsam ... sich und Menschen begegnen!, Augsburg 2012, 68-77.
  • Zeitschriftenbeiträge
    • Roth Sibylle, Kongressbericht „Finnland - Land der unbegrenzten Einsamkeit“, in: e&l 1 (2013), 25-28.
    • Roth Sibylle, „Mächtige Metaphern - Sommeruniversität 2007“, in: e&l 3&4 (2008), 38-40.
    • Roth Sibylle, „Finnland mit allen Sinnen“, in: Ohm Journal (Hochschulzeitschrift der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg), WS 2008, 44-45.


Vorträge

  • Vortrag und Workshop im Rahmen des internationalen Kongresses erleben & lernen, Universität Augsburg: "Muße zum Anfassen?!" (Septmeber 2018)
  • Vortrag im Rahmen der EOE (European Outdoor Education Conference) in Salzburg: „From ‚back to the roots‘ ‚into the future‘ - Was bisherige Ergebnisse und Theorien in der Abenteuer- und Erlebnispädagogik uns lehren.“ (Sept. 2016)
  • Vortrag im Rahmen des internationalen Kongresses erleben & lernen, Universität Augsburg: „Erfolgreich Scheitern?! - Die Bedeutung des Scheiterns im heutigen Lernprozess“ (Sept. 2016)
  • Vortrag im Rahmen des internationalen Kongresses erleben & lernen, Universität Augsbrug: „Social Media und Erlebnispädagogik - ist ‚connection‘ möglich?!“ (Okt. 2014)
  • Gastvortrag an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm zur Thematik „Erlebnispädagogik in der Jugendarbeit - Grundlagen verstehen und Anwendung erleben“ (Okt. 2014)
  • Vortrag im Rahmen des internationalen Kongresses erleben & lernen, Universität Augsburg: From „back to the roots“ „into the future“. (Sept. 2014)
  • Workshop während der14. European Outdoor Education Conference in Sælingsdal/Island: “Sense of place” – exploring the grandeur and sublimity of landscape. (Sept. 2014)
  • Vortrag an der Philipps Universität Marburg im Rahmen des Moduls „Handlungsfelder in der Abenteuer- und Erlebnispädagogik“ - Vorstellung des KUS Projektes (Feb. 2013)
  • Vortrag im Rahmen des internationalen Kongresses erleben & lernen, Universität Augsburg: „Einsam und gemeinsam - Sich und Menschen begegnen“ mit der Thematik „Finnland - Land der grenzenlosen Einsamkeit“ (Okt. 2012)
     

Tagungs- und Organisationstätigkeit

  • EOE Conference - European Outdoor Education Conference, Sept. 2019 (Teilnahme da Vorstandsmitglied)
  • European Forum on Urban Forestry (EFUF 2019), Mai 2019 (aktive Teilnahme mit Präsentation)
  • Forstpoltiktreffen Wien, April 2019 (aktive Teilnahme mit Präsentation)

  • EOE – European Outdoor Education Network
    • Unterstützung und Mitwirkung in der Kongressorganisation und Umsetzung der 16th European Conference 2017: “Outdoor atmospheres and narratives - Connecting young people to the world” from 28 June to 2 July 2017 in Plymouth, UK.
    • Unterstützung und Mitwirkung in der Kongressorganisation und Umsetzung sowie Kongressdokumentation (E-book) im Rahmen der 11th European Conference 2011: “Into the woods. About the significance of woods and wilderness for Youth Work in Europe”. Held in Rautavaara/Finland on 7-10 October in cooperation with Metsäkartano Youth Center/Finland. For more information see the electronic conference proceedings: http://www.eoe-network.eu/fileadmin/PDFs/E-Book_EOE_Conference_2011_II.pdf
  • erleben und lernen – internationaler Kongress handlungsorientierten Lernens
    • Unterstützung und Mitwirkung als studentische Hilfskraft beim internationalen Kongresses erleben & lernen, Universität Augsbrug, (Okt. 2014).
    • Unterstützung und Mitwirkung als studentische Hilfskraft beim internationalen Kongresses erleben & lernen, Universität Augsburg, (Okt. 2012).


Lehre

  • Seit SS 2017 „Erlebnispädagogik als Methode der Sozialen Arbeit“ im Rahmen von Modul (Ernst-Abbe-Hochschule Jena)
  • WS 2015/2016 und SS 2016 Lehrtätigkeit im Rahmen von Modul L2 „Schulpädagogik und Unterrichtsforschung“, L6 „Vorbereitungsmodul Staatsexamen“ (Universität Jena)
  • seit SS 2015 Lehrauftrag an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm „Theorie-Praxis-Transfer in der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit“ sowie Studienschwerpunkt Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit
  • SS 2014 Vorlesung „Grundlagen des Erziehens und Unterrichtens in der Mittelschule“ (Universität Erlangen-Nürnberg)
  • seit WS 2013/14 Lehrauftrag an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm „City Bound – Erlebnispädagogik in der Stadt“ im Rahmen von „Kultur, Ästhetik, Bildung“
  • WS 2013/14 und SS 2014 Begleitseminar „Fördern, Forschen, Lernen“ Schulpädagogik (Universität Erlangen-Nürnberg)