Sie sind hier: Startseite Personen Postdocs Konstantin Rapp, M.A.

Konstantin Rapp, M.A.

Slavisches Seminar

Post-Doktorand im Teilprojekt G3,
"Verordnete Arbeit, gelenkte Freizeit – und Muße? Marxismus und „dosug“ in der sowjetischen Kultur"


Postdoc-Projekt

In meinem Projekt beschäftige ich mich mit den unterschiedlichen Formen der Konzeptualisierung von Muße in der Sowjetunion der 1920er – 30er Jahre im Kontext der marxistischen Vorstellungen von Arbeit und Freizeit. Das neue sowjetische Konzept der Muße (russ. dosug) wird zuerst anhand von Texten zur marxistisch-sowjetischen Ideologie und Arbeitstheorie sowie am Beispiel von ästhetisch-programmatischen Texten russischer Künstler untersucht (z.B. Kazimir Malevič). Einen weiteren Schwerpunkt der Analyse stellt die didaktische Vermittlung dieses Konzepts in der Literatur für Kinder dar.
Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen Muße-Diskurse in ausgewählten literarischen Texten der 1920er – 30er Jahre. Anhand von literarisch stilisierten Schilderungen des streng reglementierten und durch (kollektive) Arbeit strukturierten sowjetischen Alltags gilt es zu prüfen, inwiefern dieser Nischen für mußeaffine Erfahrungen bot und welche Rolle diesen Erfahrungen im Verhältnis von Kollektiv und Individuum unter totalitären Bedingungen zukam.

My project investigates various forms of conceptualization of Muße in the Soviet Union in the 1920s–30s within the context of Marxist ideas about work and leisure. The ‚new’ Soviet concept of Muße (Russ. dosug) is first examined on the basis of texts on Marxist-Soviet ideology and work/labour theory, as well as with the example of aesthetic-programmatic statements by Russian artists (e.g. Kazimir Malevič). A further point of analysis lies on the didactic meditation of this concept in Soviet children’s literature.
The main research focus is on discourses of Muße in selected literary texts from the 1920s to the 1930s. Using Muße as an analytical category for literary stylized images, I investigate to what extent the Soviet everyday life, which has been strictly regulated and structured by (collective) work, offered niches for experiences of Muße and which role these experiences played in the relationship between collective and individual under totalitarian conditions


Projektrelevante Publikationen

Publikationsliste