Sie sind hier: Startseite Personen Promovierende Farha Noor

Farha Noor

Farha_Noor

Neusprachliche Südasienstudien, SAI, Universität Freiburg /

Englisches Seminar, Universität Freiburg

Rheinstraße 10
79104 Freiburg
Tel. +49 761 203-67763
farha.noor@sfb1015.uni-freiburg.de

Doktorandin im Teilprojekt G4
"Muße im indischen Gegenwartsroman"


Wissenschaftlicher Lebenslauf

  • Seit 05/2017 wissenschaftliche  Mitarbeiterin im SFB 1015 „Muße. Grenzen, Raumzeitlichkeit, Praktiken“. Promotion im Rahmen des Teilprojekts G4 „Muße im indischen Gegenwartsroman“ bei Prof. Dr. Monika Fludernik und Prof. Dr. Harder, Heidelberg
  • 2016-2017 Dozentin für Akademisches Schreiben, Young India Fellowship, Ashoka Universität Delhi (Indien)
  • 2014-2016: Senior Writing Tutor, Centre for Writing and Communication, Ashoka University
  • 2012-2014 MPhil am Centre for English Studies, Jawaharlal Nehru University, Neu-Delhi
  • 2011-2012 Programmkoordinatorin Wings Cultural Society (Theater- und Kulturorganisation in Delhi)
  • 2010-2012 M.A. am Centre for English Studies, Jawaharlal Nehru University, Neu-Delhi
  • 2006-2009 B.A. Englisch (Honours) University of Calcutta
     

Dissertationsprojekt

"Emotional Manifestations of Otium in Modern Bangla and Urdu Prose"

Die Dissertation zielt darauf ab, verschiedene Konzepte von Muße und Freizeit in modernen indischen literarischen Darstellungen zu lesen, begrenzt auf Prosa in Urdu und Bangla. Die Dissertation, die sich verändernde Einstellungen zur Zeit als zentral für die Erfahrung der Muße betrachtet, zielt darauf ab, diese Erfahrungen durch das affektive Lesen von Literatur auf der einen Seite zu verstehen und die verwobenen Wahrnehmungen von Zeit als Ergebnis des reichen Austauschs zwischen Indien und Europa auf der anderen Seite zu verfolgen. Dabei zielt die Dissertation auch darauf ab, die emotionale Assoziation von zeiträumlichen Konzepten wie Nostalgie und Melancholie durch diese beiden bedeutenden literarischen Werke nach der Verstaatlichung und Regionalisierung der Sprache im modernen Indien zu verstehen. Mit dieser Studie will das Projekt die Essenz des Zeitgefühls durch die Verschiebung des 20. Jahrhunderts in der unruhigen Sprachlandschaft des indischen Subkontinents, die in Werken bedeutender Literaten vertreten ist, herausarbeiten.

 


Publikationen


Übersetzungen

  • Noor, Farha, "Lost and Found" (Jhumur Pande), in: Looking Back: The 1947 Partition of India. 70 Years on. Ed. Rakhshanda Jalil, Tarun Saint and Debjani Sengupta. Orient Black Swan, 2017.
  • Noor, Farha and Julien Columeau, "Of Lost Stories" (Anwar Ali), in: Looking Back: The 1947 Partition of India. 70 Years on. Ed Rakhshanda Jalil, Tarun Saint and Debjani Sengupta. Orient Black Swan, 2017.
  • Noor, Farha, "Adeel´s Journey" (Julien Columeau), in: City, A Journal of South Asian Literature. Vol. 5. Karachi, City Press: 2017.
  • Noor, Farha, “Noor Miyan”, in: Naked Punch (02.06.2016), http://www.nakedpunch.com/articles/261 (abgerufen am 18.07.2017).
     

Vorträge

  • 2020: Beitrag "Emotional Manifestations of Unproductive Time in Globalised South Asia", bei der Jahreskonferenz der Indian Association of Commonwealth Literature and Language Studies, organisiert von der englischen Fakultät, Universität Jadavpur, Kalkutta, Indien.
  • 2019: Vortrag "Witnessing History, Writing Nostalgia: The Progressive Women" der South Asia Seminar Series, British Library, London, England.
  • 2019: Beitrag "To Eat or Not to Eat the Other: mis-Remembering, Exclusion and Quotidian Food Cultures of Indian Bengali Muslims", während der Memory Studies Conference der Memory Studies Association in Madrid, Spanien.
  • 2019: Beitrag "The Flower Festivals of Delhi: Uniting Individual Experiences of Immersion and Collective Emotions of Remembrance", während der Konferenz Urbane Muße des SFB 1015 Muße an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Deutschland.
  • 2018: Vortrag "Politics of Gender. Language and Literary Production: Reading Work and Leisure in Women´s Prose in Urdu Before and After Independence" bei der 25. European Conference on South Asian Studies des CNRS-EHESS, Paris.
  • 2014: Vortrag "The Literary Adventures of Alys Faiz" zur Hundertjahrfeier für Alys Faiz vor der pakistanischen Menschenrechtskommission in Lahore, Pakistan
  • 2013: Vortrag "Fashioning to Decolonize – the Works of Saadat Hassan Manto" bei der IACLALS-Konferenz, University of Lucknow
  • 2011: Vortrag "Performing The Working Wife and The Waiting Wife – Chand Roz Aur Meri Jaan" (ein Stück über Alys Faiz) bei der IACLALS-Konferenz, Central University of Jharkhand
  • 2010: Vortrag "Language and Identity in Amitav Ghosh's novel The Shadow Lines" bei der IACLALS-Konferenz, Trivandrum
     

Lehre

  • 2017: "Popular Culture – Theory and Practice", Masters in Liberal Arts Education, Ashoka University
  • 2016: "Politics of Eating – An Interdisciplinary Approach", Masters in Liberal Arts Education, Ashoka University
  • 2015: "Introduction to Critical Writing", Bachelors in Liberal Arts Education, Ashoka University
  • 2014: "Language proficiency course titled ‘Language in Use", Bachelor of Arts, Jawaharlal Nehru University
  • 2014: "Caribbean Literature", Bachelor of Arts, Jawaharlal Nehru University