Sie sind hier: Startseite Personen Promovierende Farha Noor

Farha Noor

Farha_Noor

Neusprachliche Südasienstudien, SAI, Universität Heidelberg (Promotion)
Universität Freiburg / Englisches Seminar, Universität Freiburg (Teilprojekt)

Doktorandin im Teilprojekt G4 (05/2017-08/2021)
"Muße im indischen Gegenwartsroman"

Profil auf ResarchGate


Dissertationsprojekt

"Leisurely Feelings: Emotional Manifestations of Otium in Modern Bengali and Urdu Prose Literatures"

Das Ziel des Dissertationsprojekts ist es, verschiedene emotionale Manifestationen von Muße, Freizeit und Müßiggang in modernen südasiatischen Prosaliteraturen, verfasst in Urdu und Bengali, zu untersuchen. Das Vorhaben geht davon aus, dass die sich verändernden Einstellungen und Gefühle gegenüber Freizeit und Müßiggang für die Erfahrung von Muße von zentraler Bedeutung sind. Einerseits werden diese Erfahrungen durch die affektive Lektüre von Literatur analysiert, andererseits zeichnet die Studie die ambivalenten Wahrnehmungen von Muße nach, wie sie sich infolge kultureller und kolonialer Austauschprozesse mit Europa ergaben. Vor diesem Hintergrund wird die emotionale Dimension von zeitlich-räumlichen Konzepten wie Nostalgie, Topophilie und Melancholie in Werken aus der Kolonialzeit, die in Urdu und Bengali verfasst wurden, erforscht. Der Untersuchungszeitraum reicht dabei über die Teilung des indischen Subkontinents 1947 hinaus bis in die Nehru-Ära (Nehruvian development), in der diese zeitlich-räumlichen Konzepte reformuliert wurden. Die Studie möchte so anhand von Werken bedeutender literarischer Autoren und Strömungen des – durch viele Umbrüche charakterisierten – 19. und 20. Jahrhunderts aufzeigen, wie in den vielfältigen Sprachlandschaften des indischen Subkontinents Emotionen rund um Muße, Müßiggang und Freizeit gefühlt, gesteuert und dargestellt werden.

 

Projektrelevante Publikationen